Aufrufe
vor 9 Monaten

Made in Uri 2022

  • Text
  • Ausbildung
  • Beruf
  • Mitarbeitenden
  • Wirtschaft
  • Unternehmen
  • Arbeit
  • Kanton
  • Urner
  • Gisler
  • Altdorf
Mehr Infos auf www.madeinuri.ch

GEMEINSAMSTROM

GEMEINSAMSTROM AUSSONNENKRAFTPRODUZIERENEWA-energieUri investiertseit Jahren konsequentin erneuerbareEnergien. Davonprofitieren auch dieKundinnen und Kundenmit innovativen Produktenund Dienstleistungen.«MeinURstromSun» ist die neuesteInnovation.Spätestens mit dem Ausbruch desKrieges zwischen Russland und derUkraine im vergangenen Februar wurdedie Abhängigkeit der Schweiz vomAusland bei der Energieversorgung allenbewusst: Der bereits damals hohePreis für Strom hat sich am internationalenGrosshandelsmarkt innerhalbkurzer Zeit verfünffacht und niemalsmöglich gehaltene Höchstwerte erreicht.Auch ist die Angst vor einemdrohenden Kollaps der Energieversorgungaufgrund der Öl- und GasabhängigkeitEuropas von Russlanddeutlich angestiegen. Eine schnelleLösung für diese grossen Herausforderungengibt es nicht. Die Bedeutungder lokalen, erneuerbaren Energieversorgungin der Schweiz hat jedoch rasantan Wichtigkeit gewonnen.12 Wasserkraftwerke in 12 JahrenEWA-energieUri geht diesen Weg dererneuerbaren und lokalen Stromproduktionschon seit Jahren konsequent.Zusammen mit Partnern wurden rund135 Millionen Schweizer Franken investiertund damit 12 neue Wasserkraftwerkprojekteim Kanton Uri erfolgreichumgesetzt. Das neuste dieser12 Kraftwerke, das KW Palanggenbachim Bodenwald in Seedorf, wird schonbald ein erstes Mal Strom aus dem Palanggenbachproduzieren. In Zahlenausgedrückt bedeuten all diese Wasserkraftwerkeeinen Zubau von 117 GWhEnergie oder umgerechnet Strom für26'000 Haushalte. Wie wichtig diesesEngagement vom führenden UrnerEnergiedienstleister ist, zeigt der Vergleichmit Kohlestrom deutlich: Mitdem ganzen Kraftwerkspark (inklusivePartnerwerke) spart EWA-energieUrijährlich rund 400'000 TonnenCO2 gegenüber Kohlekraftwerken ein.Neben den ökologischen Vorteilen bietenWasserkraftwerke auch mehr Unabhängigkeitvon ausländischem Stromund steigern so auch die eigene Versorgungssicherheit.Erneuerbare EnergieversorgungWasserkraft wird auch in Zukunft fürEWA-energieUri der wichtigste Pfeilerbleiben. Ziel muss es sein, die bestehendenKraftwerke bestmöglichzu optimieren und Möglichkeiten füreinen weiteren Zubau von Energie ausWasserkraft regelmässig zu evaluieren.Daneben spielen aber auch Sonne undWind eine wichtige Rolle. EWA-energieUrihat bereits in den vergangenenJahren hohe Investitionen in den Photovoltaik-Ausbauim Kanton Uri getätigt6

Iwan Imholz, Leiter Energievertrieb, auf dem Dach der Stiftung Behindertenbetriebe Uri (SBU) in Schattdorf. Hier plant EWA-energieUri eineSolargemeinschaft, wovon einzelne Quadratmeter der Photovoltaikanlage gekauft werden können.und wird diesen weiter vorantreiben.Auch die Windkraft gilt es in Uri inZukunft noch stärker für die erneuerbareStromproduktion zu nützen.Entscheidend für eine lokale und CO2-freie Energiezukunft ist der richtigeMix zwischen den verschiedenen erneuerbarenEnergien. Neben dem Engagementfür erneuerbare Energieproduktionbietet EWA-energieUri seinenKundinnen und Kunden mit «Smart-Energy» individuelle Lösungen, umauch zu Hause mit integrierten Gesamtenergielösungeneinen eigenen Beitragan die Energiewende zu leisten. Sei diesmit einer Photovoltaikanlage auf demDach, einer Wärmepumpe im Kelleroder Ladelösungen für die E-Mobilität.Solargemeinschaft UriDie neuste Innovation von EWAenergieUriheisst «MeinURstrom Sun».«Damit können auch Kundinnen undKunden, welche zu Hause keine Voraussetzungenzum Betrieb einer eigenenPV-Anlage haben, im Rahmen einerSolargemeinschaft sauberen Stromaus Sonnenenergie beziehen», erklärtIwan Imholz, Leiter Energievertriebbei EWA-energieUri, und ergänzt:«Das Produkt steht allen Stromkundinnenund -kunden von EWA-energieUrizur Verfügung, auch jenen,welche bereits eine eigene PV-Anlagebesitzen.» Auf dem Dach der StiftungBehindertenbetriebe Uri (SBU) inSchattdorf plant EWA-energieUri eineSolar gemeinschaft, wovon einzelneQuadratmeter der Photovoltaikanlagegekauft werden können. Durch dieseBeteiligung an der Solargemeinschafterhalten die Käuferinnen und Käuferfür einen Fixpreis pro Quadratmeter20 Jahre lang jährlich CO2-freien Stromaus Sonnenkraft. Ein grosser Vorteil:Kundinnen und Kunden müssen sichüber Investitionen, Planung, Bau undWartung der PV-Anlage keine Gedankenmachen. EWA-energieUri bietet«MeinURstrom Sun» als Rundum-Sorg los-Paket an und kümmert sichsomit um alle Angelegenheiten. EinQuadratmeter der Solargemeinschaftauf dem SBU-Dach entspricht dabeieiner jährlichen Stromproduktion von165 kWh. Dies entspricht zirka 4 % desjährlichen Strombedarfs eines durchschnittlichenSchweizer Haushaltes.Die gewünschte Anzahl Quadratmeterder Solargemeinschaft können direkt imOnline-Tool unter meinurstrom-sun.chausgewählt werden. Iwan Imholz istüberzeugt: «Mit ‹Mein URstrom Sun›erhalten Kundinnen und Kunden vonEWA-energieUri ein hochwertiges, regionalerzeugtes Naturstromproduktund tragen so ihren Teil zur Reduktionder CO2-Emissionen und einer erfolgreichenKlimawende bei.» Einzelneoder mehrere Quadratmeter der Anlagekönnen ab sofort online reserviertwerden.MeinURstrom SunDie Solargemeinschaftsanlage aufdem Dach der SBU in Schattdorf istab sofort im Verkauf. Einzelne Quadratmeterkönnen direkt im Online- Toolausgewählt und reserviert werden.www.meinurstrom-sun.chHerrengasse 16460 Altdorf041 875 08 75mail@energieuri.chwww.energieuri.ch7