Aufrufe
vor 3 Monaten

Made in Uri 2021

  • Text
  • Zurfluh
  • Holz
  • Zeit
  • Kanton
  • Zudem
  • Gisler
  • Fertig
  • Urner
  • Unternehmen
  • Altdorf
Mehr Infos auf www.madeinuri.ch

KOMPLETTE SICHERHEIT

KOMPLETTE SICHERHEIT DANK KOMPLETTER DIENSTLEISTUNGEN Die Pandemie und schlechtes Sommerwetter können selbst die Profis von HW-Security nicht abwenden, dafür so ziemlich alles andere. Auch hat es der kompletteste Security-Anbieter des Kantons sicher durch die Corona- Zeit geschafft und dabei sein Angebot gar noch ausgeweitet. 76

Grössere Veranstaltungen waren im letzten Jahr eine Seltenheit. Auch Bars hatten lange Zeit zu. Nicht nur für Gastronomen und ihre Lieferanten bedeutete das eine schwierige Zeit, sondern auch für Sicherheitsanbieter. Doch HW-Security weiss sich nicht nur in hitzigen Situationen zu helfen, sondern auch, wenns ums Geschäft geht. «Wir haben während Corona gemerkt, dass wir etwas stark von Events und Gastronomie abhängig sind. Jedoch haben wir auch just vor Corona einen stärkeren Fokus auf Themen wie Verkehrsdienst und Bewachung gelegt. Das ist uns nun sehr zugutegekommen», so Patrick Bieri, welcher das Unternehmen gemeinsam mit Reto Arnold und Michi Indergand führt. Werttransporte und Bahnsicherheit «Während Corona haben wir frische Dienstleistungen aufgebaut, mit denen wir nun durchstarten können», erklärt Patrick Bieri. Konkret meint er damit Werttransporte und Bahnsicherheit. Ohnehin ist HW-Security ein sehr breit aufgestellter Sicherheitsdienstleister. Er bietet beispielsweise Objektschutz, Personenschutz, Verkehrsdienst sowie neu auch Werttransport und Bahnsicherheitsdienst an. Zudem ist das Personal zum Teil für bewaffnete Dienste ausgebildet. Jeder Bereich bringt seine eigenen Herausforderungen mit sich. Beim Werttransport etwa besteht eine Schwierigkeit darin, dass eine Hand stets durch den Koffer besetzt ist, in dem die Wertgegenstände transportiert werden. Diese Koffer verfügen über Mechanismen, die den Inhalt (zum Beispiel Wertpapiere oder Bargeld) bei einem unberechtigten Öffnungsversuch unbrauchbar machen. 77 Ausbildung ist das A und O Vielseitige Arbeitsbereiche bedeuten, dass das Personal entsprechend geschult sein muss. «Wir können den Grossteil der Ausbildungen intern durchführen», so Patrick Bieri. Als Kampfsportexperte und Schiessausbildner ist er sogar selbst zuständig für die Ausbildung bei HW-Security. Beispielsweise im Bereich Bahnsicherheit findet die Ausbildung aber bei den SBB statt, für welche die entsprechende Sicherheitsdienstleistung grösstenteils erbracht wird. Bei Bahnsicherheit geht es um Baustellen. «Vereinfacht gesagt ist das wie Verkehrsdienst, nur kann man die Züge im Gegensatz zu Autos nicht so einfach anhalten, sondern muss die Leute auf Kommando rechtzeitig vom Gleis wegbringen», so Patrick Bieri. Solche Einsätze leistet HW-Security in der ganzen Deutschschweiz. Demonstrativ oder diskret Viele Leute verbinden mit Sicherheitsdienst grosse, breite Männer mit Kampfstiefeln und einem Knopf im Ohr. Während es bei Objektschutz tatsächlich meistens um «Show of Force» geht, also das absichtliche Demonstrieren von Stärke zur Abschreckung, ist bei Personenschutz oder Werttransport aber das Gegenteil der Fall. Wenn man sich mitten unter Leuten bewegt, ist Unauffälligkeit in der Regel der beste Schutz. Die breite Fächerung der Dienstleistung von HW-Security ist angesichts der Unternehmensgrösse eine Ausnahme. «Genau das ist aber unsere Stärke», so Patrick Bieri. «Wir bieten alles aus einer Hand und sind somit auch interessant für Grosskunden, bei denen verschiedene Dienstleistungen ineinandergreifen.» Vertrauenswürdigkeit als Hauptanforderung Wie Patrick Bieri mit seiner Kampfsporterfahrung, bringen auch Michi Indergand und Reto Arnold aus ihrer Tätigkeit neben HW-Security Erfahrungen und ein persönliches Netzwerk mit. Deshalb kennen sie beispielsweise die Leute, welche sie einstellen, schon vorher. Nichtsdestotrotz dauert es relativ lange, bis man aktiv im Team von HW-Security dabei ist. Mehrere Trainings und Probeeinsätze sind dazu nötig, auch wenn die Anforderungen nicht in jedem Bereich gleich sind. Denn was die Kunden wollen, gilt gemäss Patrick Bieri auch für die Sicherheitsleute untereinander: «Man muss sich blind vertrauen können!» Höfligasse 3 6460 Altdorf 079 531 06 00 info@hw-security.ch www.hw-security.ch