Aufrufe
vor 11 Monaten

Made in Uri 2020

  • Text
  • Altdorf
  • Urner
  • Gisler
  • Kanton
  • Unternehmen
  • Andermatt
  • Schweiz
  • Produkte
  • Seedorf
  • Betrieb
Mehr Infos auf www.madeinuri.ch

RUCH-INNOVATIONSKRAFT

RUCH-INNOVATIONSKRAFT FÜR DIE ETH ZÜRICH IN BASEL Hell, offen und modern wirkt das gläserne Dach hoch oben auf dem Labor- und Forschungs gebäude der ETH Zürich in Basel. Damit aus der Vision des Architekten ein strahlendes Bauwerk werden konnte, wurde für die optimale Lösung einiges an Innovationskraft und Handwerkskunst gefordert. 60

Know-how, das bei der RUCH AG, bekannt als die Spezialistin in der Planung, Herstellung und Montage von aussergewöhnlichen Konstruktionen aus Stahl, Metall und Glas, zur Genüge vorhanden ist. Dabei verwundert es nicht, dass sie für das Netztragwerkdach der ETH Zürich eine neue, massgeschneiderte und unkonventionelle Lösung entwickelt hat und diese auch zum Patent anmeldete, ganz nach ihrem Credo: «Wir fangen da an, wo andere aufhören.» Das Erste seiner Art Das freistehende Glasdach, das ohne Stützen das Atrium des sechsstöckigen Labor- und Forschungsgebäudes der ETH Zürich in Basel überspannt, besteht aus einer Kuppelschale von zirka 20 m Breite und 35 m Länge, deren Hauptelemente sich so kreuzen, dass sich dreiecksförmige Netzelemente in unterschiedlichsten Winkeln bilden. «Es ist mit dieser Konstruktion das erste Netztragwerk in der Schweiz», sagt Martina Ruch. Die Begeisterung für die Sache ist ihr deutlich anzumerken, und man spürt, dass der Leitspruch des Unternehmens – «Ideen in Bestform» bei RUCH – gelebt wird. Damit das Netztragwerkdach den fortschrittlichen Charakter des Forschungsbetriebes hervorheben konnte, galt es aber, einige Fragen zu beantworten. Herausforderung durch Innovation meistern Ursprünglich war vorgesehen, dass die Kreuzungspunkte der Stahlprofile aus an die Geometrie angepassten, gefrästen Vollknoten ausgebildet werden. In der Konzeptphase änderte die mit der Ausführungsplanung beauftragte RUCH AG die Konstruktion durch Verwendung einer von ihr zum Patent angemeldeten Stirnknoten-Lösung für Netztragwerke. Die Besonderheit des patentierten RUCH-Knotens liegt darin, dass ein unbearbeiteter Stahlzylinder den Knoten-Mittelpunkt bildet. Die daran anschliessenden Stahlprofile werden passgenau von RUCH lasergeschnitten und nummeriert. Dadurch liessen sich die Stangen einfach zuordnen und konnten mit den Knoten verschweisst werden. Eine in ihrer Effektivität unschlagbare Lösung. Hoher Vorfertigungsgrad in Altdorf Auch eine überlegene Prozesssicherheit gegenüber anderen Verfahren zählt zu den weiteren Vorteilen der RUCH- Lösung. Es gelang, einen sehr hohen Vorfertigungsgrad zu erlangen. Die Dachelemente wurden über die volle Breite in den eigenen Produktionshallen vorgefertigt und anschliessend auf die Baustelle geliefert, um sie vor Ort zu montieren und miteinander zu verschweissen. «Durch den hohen Vorfertigungsgrad können wir eine absolute Wetterunabhängigkeit, Planungssicherheit, Produktionsüberwachung und eine enorme Zuverlässigkeit gewährleisten. Es ist toll zu sehen, wie sich alle Beteiligten ins Zeug legen, um das bestmögliche Produkt abzuliefern», so Franz-Xaver Gisler, Leiter Betrieb. Dieser Zusammenhalt und die gemeinsame Arbeit an Projekten wie dem Netztragwerk für die ETH Zürich sind der Grund, weshalb die RUCH AG auch in Corona-Zeiten erfolgreich ist. RUCH hält am Standort Uri fest und investiert fleissig. So wurden die eigenen Produktionshallen saniert und hellere Fenster eingesetzt, die nicht nur der Ökobilanz des Unternehmens, sondern auch dem Raumklima zugutekommen. Die Mitarbeitenden und auch das Arbeitsklima sind Martina Ruch ein ganz persönliches Anliegen. Als Personalverantwortliche sucht sie auch nach neuen, innovativen Wegen, um das Wohlbefinden und Potenzial ihrer Mitarbeiter/-innen zu fördern. Bei der RUCH AG ist zu spüren, dass der Wille, zu den Besten zu gehören, tief verankert ist. Die Innovationskraft und der Erfolg belegen das eindrücklich. 61 Interesse an RUCH als Arbeitgeber? Innovative Lösungen und Handwerkskunst setzen gute und motivierte Mitarbeiter/-innen voraus. Bei uns findest du ein Arbeitsumfeld, in dem du gefordert und gefördert wirst. Sei es in der Projektleitung, im technischen Büro oder in der Werkstatt. Moderne Arbeitszeitmodelle und flache Hierarchien bieten dir die Chance, aktiv mitzugestalten. Die RUCH AG legt ebenfalls grösste Aufmerksamkeit auf Schnupperlehren und Lehrstellen als Metallbaukonstrukteur/-in EFZ und Metallbauer/-in EFZ. Die Lernenden sind die Mitarbeitenden von morgen. In der internen Ausbildungsstätte werden die Lernenden top ausgebildet, gezielt gefördert und schrittweise auf die Berufswelt vorbereitet. Ein junges, aufgestelltes Team begleitet sie. Melde dich! Ruch Metallbau AG Hellgasse 31 6460 Altdorf 041 874 80 50 info@ruch.ag www.ruch.ag