Aufrufe
vor 1 Jahr

Made in Uri 2020

  • Text
  • Altdorf
  • Urner
  • Gisler
  • Kanton
  • Unternehmen
  • Andermatt
  • Schweiz
  • Produkte
  • Seedorf
  • Betrieb
Mehr Infos auf www.madeinuri.ch

Erfolg

Erfolg in zwei Schritten – und in der Küche Sinn und Zweck ist die Integration, Ziel ist der Einstieg ins Erwerbsleben, der Erfolg ist das menschliche und leibliche Wohl. Was das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) in Uri leistet, offeriert im «Fomaz», fortgesetzt in der «Schützenmatt», serviert von den Teams, ist beispielhaft in der Schweiz. Das grosse Engagement in der beruflichen Integration wird allseits sehr geschätzt und hat einen ausgezeichneten Ruf. So ist das SRK- Restaurant Schützenmatt in Altdorf als Neuentdeckung in den Gastroführer Gault- Millau 2020 aufgenommen worden. Die Auszeichnung ist für Küchenchef Sören Wirth eine grosse Anerkennung. Sie gebühre dem Team, wie er meint. Sie bestätigt auch das Anliegen, Kultur und Region zu verbinden, auf der Menükarte beispielsweise mit Knöpfli und Urner Bergkäse, Urner Kuhfilet und Rosmarinrisotto. Es ist eine grosse Leistung und mit harter täglicher Arbeit verbunden, auf diesem Niveau zu kochen und die Gäste zu bewirten – umso mehr, wenn auch noch Menschen in den Arbeitsmarkt integriert werden. Das «Fomaz» eröffnet seit 2011 anerkannten Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen Ausbildungsplätze in der Gastronomie. Die Auszubildenden werden in verschiedenen Bereichen geschult und arbeiten im Laufe eines Jahres im Service, am Buffet, im Office und in der Küche. Nachmittags ist der Theorieteil an der Reihe. Seit 2017 ist das Restaurant Schützenmatt der zweite Schritt für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses SRK- Projektes. Haben sie im «Fomaz» die ersten beruflichen Erfahrungen gesammelt, können sie in der «Schützenmatt» die nächste Stufe meistern. Mehr Verantwortung, mehr Eigeninitiative und mehr fachliches Wissen sollen vermittelt werden. Dazu werden in Küche und Service je ein Ausbildungsplatz angeboten. Durchschnittlich finden rund zwei Drittel der Programmteilnehmenden in den beiden Restaurants eine Arbeit oder beginnen eine Ausbildung. 2018 waren dies acht Personen. 2019 konnten drei Teilnehmende in den ersten Arbeitsmarkt integriert werden, und zwei Personen begannen im August eine Ausbildung als Servicefachkraft. Gurtenmundstrasse 31 6460 Altdorf 041 874 09 80 aufuri@redcross.ch www.redcross.ch 24

Warum? Darum persönlich Ambri oder Auto? Emanuel Regli: «Als Knabe interessierte ich mich vorwiegend für Ambri und für Technik, besonders für Autos. Ich erkannte aber bald, dass ich mich als Fan von Ambri wohl kaum durchs Leben bringen kann. Also konzentrierte ich mich auf die Spuren meines Vaters und übernahm seinen Betrieb. Für mich gab es nichts anderes: Das war für mich ganz klar, und so ist es auch gekommen. Heute darf ich in meiner Garage eine Produktpalette vertreten, mit deren Qualität und Eigenart ich mich voll und ganz identifiziere. Ich bin wirklich ein Fan von Seat und Cupra.» Warum? Darum Seat und Cupra «Diese formschönen Fahrzeuge mit ihren klaren Linien und dem hervorragenden Design sind auf dem modernsten technischen Stand. Sie bilden innerhalb des VW-Konzerns eine völlig eigene Marke. Die Fahrzeuge werden vorwiegend in Spanien, teils auch in Deutschland (Modell Tarraco) und Portugal (Modell Alhambra) produziert. Wie alle Autos sind auch unsere Fahrzeuge einer starken Entwicklung unterworfen. Das führt dann logischerweise zu einer entsprechend spezialisierten Ausrüstung in den Bereichen Werkzeug und Diagnostik. Wir kennen unsere Kunden und deren Fahrzeuge. Als einzige Seat-/Cupra-Garage im Kanton Uri können wir markenspezifische technische Informationen vom Hersteller abrufen und so unserer Kundschaft eine optimale Unterstützung bieten. Wer bei uns einen Seat oder einen Cupra kauft, kann zugleich ein Servicepaket erwerben, das während fünf Jahren oder bis 100’000 Kilometer alle Servicekosten übernimmt. Ein Seat oder Cupra, der bei uns im Service war, verfügt sofort über eine kostenlose Mobilitätsversicherung. Ausserdem wächst mit der Kundentreue die Bereitschaft für ein kulantes Entgegenkommen bei allfälligen Reparaturen ausserhalb der Garantiezeit. Die zentrale Lage meiner Garage und mein langjähriges, von sehr wenig Wechsel geprägtes Team sind Garantie dafür, dass wir dank ständiger Weiterbildung die Fahrzeuge unserer Kundschaft fachgerecht betreuen können. Sieben Angestellte und drei Lernende unterstützen mich tatkräftig, damit unsere Kundinnen und Kunden optimale Dienstleistungen erfahren und zufriedene Seat- oder Cupra-Fahrer beziehungsweise -Fahrerinnen bleiben.» Emanuel Regli: «Ich bin sehr stolz auf mein Team, meinen Betrieb und unsere Fahrzeuge. Seat und Cupra sind schöne, technisch ausgereifte, moderne, zuverlässige, preisgünstige Autos.» Klausenstrasse 5a 6460 Altdorf 041 870 77 66 info@autoregli.ch www.autoregli.ch 25